Pflegehinweise

Echtholz:

Mit allen unseren Barista-Produkten mit, bzw. aus Echtholz werden Sie bei richtiger Pflege viele Jahre Freude haben.
Durch die individuelle Maserung des Holzes ist jedes einzelne unserer Produkte ein Unikat.
Farbabweichungen oder Unregelmäßigkeiten im Holz sind naturbedingt und stellen keinen Mangel dar.
Holz ist ein lebendiges Material, das durch fachgerechte Verarbeitung erst seine volle Ästhetik zur Geltung bringt.

Deshalb empfehlen wir: Ein gutes Echtholz-Barista-Tool sollte so gereinigt werden, wie es hergestellt wird, nämlich von Hand.
Die Handreinigung mit einem weichen, leicht feuchten Tuch ist besonders schonend für das Holz und wird auch für alle anderen Produkte empfohlen.

Unsere Produkte dürfen keinesfalls maschinell gespült werden!

Auch dürfen sie nie im Wasser liegen gelassen, oder mit chemischen Substanzen in Berührung gebracht werden.
Holz reagiert auf Umgebungstemperaturen sowie Feuchtigkeit, somit kann Holz in seiner Länge, Breite und Höhe Schwinden oder Quellen.

Dies ist ein natürlicher Prozess und eventuell entstehende Maßabweichungen stellen keinen Reklamationsgrund dar.

Holz nachölen:

Das Holz muss sauber, trocken und fettfrei sein.
Öl gut aufrühren/aufschütteln. Öl mit Pinsel oder fusselfreiem Baumwolltuch gleichmäßig dünn auftragen. Überschuss möglichst vermeiden bzw. nach 30 Minuten Einwirkzeit mit fusselfreiem Baumwolltuch abnehmen. Die Oberfläche sollte gleichmäßig matt erscheinen.
Nach ausreichender Trocknung von 16-24 Std können bei Bedarf weitere Aufträge -wie beschrieben- erfolgen.
Je nach Luftfeuchte und Temperatur ist die geölte Oberfläche nach 1-2 Std staubtrocken
Eine vollständige Durchhärtung ist nach 21 Tagen erreicht. In dieser Zeit schonend behandeln.

Hinweis: Überschüssiges Öl, das nicht vollständig vom Holz aufgenommen wurde, markiert sich nach 30-minütiger Einwirkzeit als nass-glänzende Stelle. Sollte dieser Überschuss nicht entfernt werden, trocknen diese Stellen nur mit erheblicher Zeitverzögerung nach, bleiben lange klebrig und führen zu Glanzunterschieden.

Mit Öl getränkte Tücher können sich durch Wärmestau selbst entzünden! Deshalb diese sofort nach Gebrauch reinigen oder unter Wasser aufbewahren.
Von Kindern fernhalten.

Verarbeitungshinweise:
• Optimale Verarbeitungsbedingungen bei +20°C und 50% relative Luftfeuchte.
• Nicht unter +15°C Raum-/Außentemperatur verarbeiten.
• Material vor Gebrauch gut schütteln!
• Ein Probeanstrich an verdeckter Stelle ist zu empfehlen, um die Farbveränderung des Holzes zu beurteilen. Der natürliche Farbton des Holzes wird deutlich verstärkt.
• Leinöl ist ein Naturprodukt und hat während der Trocknung/ Härtung einen charakteristischen Geruch, der erst nach vollständiger Härtung verschwindet. Für gute Belüftung sorgen.
• Überschüssiges Öl von der Oberfläche entfernen, Pfützenbildung grundsätzlich vermeiden.
• Selbstentzündungsgefahr! Getränkte Lappen/Pads sofort nach Gebrauch nass reinigen oder unter Wasser aufbewahren.
• Oxidative Trocknung: Während und nach der Verarbeitung für geöffnete Fenster sorgen um Luftzirkulation zu erreich

Barista-Pinsel reinigen

Pinsel mit Wasser anfeuchten, einen Tropfen unseres Brush-Shampoos auf die Pinselhaare geben und einmassieren. Gut mit Wasser ausspülen und zum Trocknen horizontal ablegen.

Korkstoff-Schürze Reiniung und Pflege

Gereinigt wird die Korkoberfläche nur mit einem feuchten Tuch, ohne Reinigungsmittel. Reinigen Sie Korkstoff mit einem sauberen Tuch und ggf. mit etwas Seife und Wasser. Meist ist ein leichtes Abwischen der Oberfläche ausreichend. Nach dem Reinigen die Schürze aufhängen und natürlich trocknen lassen.

Kaktusleder reinigen und pflegen

Kaktusleder ist sehr pflegeleicht. Verwende daher ein Mikrofasertuch, um deine Barista-Schürze zu reinigen. Befeuchte dieses mit Wasser und streiche sanft über die verschmutzte Stelle. Verwende zusätzlich eine PH-neutrale Seife, falls die Flecken etwas hartnäckiger sein sollten. Wie bei Tierleder darfst du bei der Reinigung von Kaktusleder keine Reinigungsmittel mit Alkohol, Aceton, Farbverdünnern, Bleichmittel, Öl, Essig, Wachs, Silikon, Natron oder ähnlich ätzenden Inhaltsstoffen nutzen, weil diese das Leder beschädigen könnten.

Nach dem Reinigen die Schürze aufhängen und natürlich trocknen lassen.

Canvas:
Pflegehinweise für gewachste Baumwolle

Gewachste Baumwolle (und Ölzeug) sind besonders beständige Textilien. Der Stoff wird dabei aus doppelgezwirntem Garn zu einem strapazierfähigen Canvas-Segeltuch verwoben und anschließend mit einer besonderen Mischung aus Mikro- und technischen Wachsen behandelt. Diese Öl- bzw. Wachsbehandlung sorgt dafür, dass der Stoff (bedingt) Schmutz- aber auch wind- und wasserabweisend ist, ohne dabei seine Atmungsaktivität einzubüßen.
Mit der richtigen Pflege hält Ihre Schürze (Kleidungsstück) aus gewachster Baumwolle besonders lange. Wenn Sie das Kleidungsstück nicht tragen, hängen Sie es bitte stets an einem gut belüfteten Ort auf. Angetrockneter Schmutz sollten so schnell wie möglich entfernt werden, damit sie die gewachste Baumwolle nicht durchscheuern.
Zudem sollten Sie Ihre klassische und leichte Schürze aus gewachster Baumwolle regelmäßig neu versiegeln.

Reinigung:
Regelmäßige Reinigung lässt Ihre Schürze nicht nur länger schön aussehen, sondern entfernt auch Staub und Schmutz, der zu vorzeitiger Abnutzung führen kann.
Durch regelmäßige Reinigung wird zudem vorgebeugt, dass Schmutz sichtbare Flecken hinterlässt.
ENTFERNEN SIE angetrockneten Schmutz so schnell wie möglich speziell dort, wo die Baumwolle leicht durchscheuern kann.
WISCHEN SIE Schmutz mit einem Schwamm ab. Wenn der Schmutz bereits tief im Material sitzt, bürsten Sie ihn am besten mit einer weichen Bürste ab und waschen Sie ihn anschließend aus.
HÄNGEN SIE die Schürze ZUM TROCKNEN AUF, bis es vollständig trocken ist – am besten mindestens 24 Stunden lang an einem gut belüfteten Ort.
VERSIEGELN SIE die Schürze nach jeder Reinigung neu.
NICHT chemisch reinigen
NICHT waschmaschinenfest
NICHT trocknerbeständig
Verwenden Sie KEINE Seife oder Reinigungsprodukte
Verwenden Sie KEINE Lösungs- oder Bleichmittel
NICHT bügeln oder stärken
NICHT künstlich trocknen oder offenem Feuer aussetzen
NICHT für längere Zeit direktem Sonnenlicht aussetzen (wie beispielsweise auf der Kofferraumablage).
Unsachgemäße Behandlung der Schürze schädigt oder zerstört die Versiegelung und stellt somit keinen Garantiefall dar.

Neuversiegelung
Die meisten Kleidungsstücke aus gewachster Baumwolle müssen regelmäßig neu versiegelt werden. Dies ist bei häufigem Tragen einmal pro Jahr der Fall, kann aber auch früher notwendig werden, wenn Sie bemerken, dass die Schürze aufgrund von verschiedensten Bedingungen austrocknet. Anzeichen für eine notwendige Neuversiegelung sind ungleichmäßige, glänzende oder trockene Stellen, oder wenn Sie bemerken, dass Feuchtigkeit nicht mehr abperlt. Sie müssen das gesamte Kleidungsstück nur dann neu versiegeln, wenn es gewaschen wurde.
Durch die Neuversiegelung erhält Ihre gewachste Schürze wieder Ihre ursprüngliche Wasserbeständigkeit. Durch eine Neuversiegelung wird Ihre Schürze langlebiger; gleichzeitig werden aber auch die Farben belebt und Löchern entlang der Nähte vorgebeugt. Mit einer einfachen Wachsversiegelung sehen Kleidungsstücke wieder wie neu aus.
Vergewissern Sie sich, dass das Kleidungsstück SAUBER und TROCKEN ist. Legen Sie es auf eine ebene Unterlage und tragen Sie das Wachs (Creme oder Spray – in unserem Shop erhältlich) sparsam mit einem weichen, fusselfreien Baumwolltuch auf.
Mit einem Fön können Sie die Creme bzw. den Sprühnebel beim Auftragen auf den Stoff oder das Kleidungsstück ANWÄRMEN, damit das Auftragen einfacher und gleichmäßiger wird.
Tragen Sie die Creme GLEICHMÄSSIG auf und arbeiten Sie sie in kreisförmigen Bewegungen in den Stoff ein. Tragen Sie NICHT ZU VIEL Creme auf, da der Stoff nicht alles aufnehmen kann. Nähte und abgenutzten Stellen benötigen mehr Creme.
WISCHEN SIE ÜBERSCHÜSSIGE CREME ab und hängen Sie das Kleidungsstück über Nacht an einem gut belüfteten Ort zum Trocknen auf.
Am nächsten Tag sollten Sie nicht absorbiertes Öl verreiben. Tragen Sie zusätzliche Creme an Stellen auf, die immer noch glänzen oder trocken sind.

Spezielle Hinweise
Vermeiden Sie den Kontakt von gewachster Baumwolle mit (hellfarbigem) Leder. Vorsichtshalber raten wir davon ab, neue oder neu versiegelte Kleidungsstücke in den ersten Wochen auf Autositzen o.ä. zu tragen. Sobald der übliche Witterungsprozess des Kleidungsstücks eingesetzt hat, wird es sich trockener und weicher anfühlen und kann problemlos normal getragen werden.

Aufbewahrung gewachster Baumwollbekleidung
Um die Langlebigkeit Ihrer Kleidungsstücke aus gewachster Baumwolle zu garantieren, sollten Sie diese nur in sauberem, trockenem und versiegeltem Zustand aufbewahren.
Werden Kleidungsstücke nicht vollständig getrocknet oder in einem feuchten Klima aufbewahrt, können sich Schimmelpilze bilden.
Überprüfen Sie eingelagerte Kleidungsstücke regelmäßig auf Schimmelansätze oder modrigen Geruch, um langfristige Schäden zu vermeiden.

So bewahren Sie Ihre Schürze richtig auf:
An einem trockenen, kühlen und gut belüfteten Ort aufhängen bzw. zusammenlegen oder -rollen und ebenso trocken, kühl und mit stetiger Luftbewegung aufbewahren.

Denim – Jeans-Stoff

Bitte beachten Sie: Denim-Ware verliert mit jeder Wäsche an Farbintensität.
Dies ist ein natürlicher Prozess und kein Reklamationsgrund.

Denim Schürze waschen
Die Jeans-Schürze aus Denim wird die ersten sechs Monate nach dem Kauf überhaupt nicht gewaschen, denn nur so erhält sie ihren unvergleichlichen Look.
Außerdem sollten Sie keinesfalls ein Vollwaschmittel verwenden, denn in diesen Mitteln sind bleichende Stoffe enthalten, die Farbe entziehen.
Weil die Denim-Schürze beim Waschen immer Farbe verliert, sollte sie möglichst alleine gewaschen werden. Gleichzeitig vermeiden Sie dadurch auch, dass sie durch die Enge in einer vollen Waschmaschine immer an den gleichen Stellen gedrückt wird und dort helle Waschstreifen entstehen. Ein „Waschmaschinen Used Look“ ist zwar ebenfalls einzigartig, sieht aber nicht gut aus.
Verwenden Sie beim Waschen möglichst viel Wasser, dann kann sich die Schürze frei in der Maschine bewegen und schalten Sie einen Schonwaschgang ein.
Welche Temperatur Sie wählen, hängt davon ab, ob Sie möchten, dass die Schürze eingeht.
Ab 40 Grad Waschtemperatur wird sie auf jeden Fall kürzer.
Wer seine Schürze ohne Waschpulver wäscht, erreicht dadurch, dass der Denimstoff länger hart bleibt.
Bei Denim, der mit Stärke appretiert wurde, funktioniert das aber nicht.
Auch wer seine Denim Schürze mit der Hand wäscht, sollte darauf achten, möglichst viel Wasser zu verwenden.
Am besten eignet sich die Badewanne.
Verwenden Sie kein oder nur sehr wenig Waschmittel, das keine Bleichstoffe enthält.

Denim Pflege:
Natürlich ist es mit dem Waschen alleine nicht getan.
Die gereinigte Schürze will schließlich auch wieder getrocknet werden.
Der Wäschetrockner ist bei Denim nicht geeignet, da dort zu hohe Temperaturen entstehen.
Am besten hängen Sie die frisch gewaschene Schürze zum Trocknen auf die Wäscheleine.
Aufhängen: Hängen Sie dazu die Schürze entweder auf einen Bügel oder befestigen Sie sie mit Wäscheklammern.
Trocknen Sie die Denim Schürze niemals in der Sonne, denn auch das Sonnenlicht entzieht ihr die Farbe.
Am besten eignet sich ein Schattenplatz oder ein Trockenraum.
Bügeln: Gebügelt werden Jeans- Schürze eigentlich grundsätzlich nicht.
Schließlich glättet sich der Denim Stoff, sobald er durch die Körperwärme angewärmt wird.
Wer trotzdem auf das Bügeleisen nicht verzichten will, sollte die Schürze unbedingt auf der Rückseite bügeln.
Flecken entfernen: Sind auf der Schürze kleinere Flecken entstanden, ist das noch lange kein Grund, die Schürze in die Waschmaschine zu stecken.
Kleine Makel lassen sich mit etwas Spülmittel, lauwarmem Wasser und einer ausgedienten Zahnbürste meist mühelos entfernen.
Rubbeln Sie jedoch nicht zu sehr, damit sich keine hellen Flecken auf der Denim Schürze bilden.

Weitere Denim Tipps:
Damit die Denim Schürze niemals muffelt, können Sie die Schürze über Nacht in die Gefriertruhe legen.
Verwenden Sie dazu eine große Plastiktüte.
Falten Sie die Schürze zusammen (nicht immer an den gleichen Stellen), geben Sie sie in die Tüte und in den Gefrierschrank.
Am nächsten Morgen sind alle Bakterien abgetötet und die Schürze riecht wieder frisch.
Auch das Bügeln bekommt der Schürze nicht. Ziehen Sie die Schürze vor dem Trocknen kurz glatt.
Der Rest erledigt sich dann beim Tragen.
Durch Ihre Körperwärme passt sie sich Ihrer Figur an und leichte Knitter verschwinden von selbst.

Mikrofaser:
Maschinenwäsche (30°C). Nicht bleichen. Chemische Reinigung oder Feinwaschmittel, keinen Weichspüler verwenden, zum Trocknen aufhängen oder im Wäschetrockner trocknen (niedrigste Stufe) nicht bügeln, Farben getrennt waschen.

Falls Sie Detailfragen zu unseren Produkten haben, so freuen wir uns über Ihre E-Mail.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren barista.tools